Karotten-Rezepte aus dem Alpenland

Der Freund in der Küche

Karotten-Rezepte: Illustrierte Karotten
Nicht nur Hasen mögen Möhren, die orangefarbenen Wurzeln sind auch in unseren Küchen äußerst beliebt – vor allem, weil sie so vielseitig sind und man sie fast das ganze Jahr bekommt. Jetzt ab Juni können Sie Karotten im heimischen Garten ernten und – mit unseren leckeren Rezeptideen aus Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz – ganz frisch zubereiten.

 

KAROTTENSUPPE MIT TOPFENNOCKERL

FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten für die Suppe:
600 g Karotten
3 Schalotten
40 g Butter
500 ml Gemüsebrühe
500 ml Milch
Salz und Pfeffer
1/2 Orange
40 g Brunnenkresse

Zutaten für die Nockerln:
250 g Magerquark
60 g Butter
1 Ei
3 EL Speisestärke
Salz
1/2 TL Zucker

Geben Sie zuerst den Quark in ein Sieb und lassen Sie ihn 2 Stunden abtropfen.

In der Zwischenzeit können Sie in Ruhe die Suppe zubereiten: Dafür Schalotten abziehen und fein würfeln. Die Möhren schälen und in Stücke schneiden.
Schalotten in zerlassener Butter glasig dünsten und Möhren, Brühe und Milch dazugeben. Das Ganze in einem geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten kochen lassen.
Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und frisch gepresstem Orangensaft abschmecken.

Jetzt geht's an die Nockerl: Zerlassen Sie die Butter in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze, sodass sie nicht bräunt. Anschließend etwas abkühlen lassen.
Zerquirlen Sie das Ei und verrühren Sie es mit der flüssigen Butter, der Speisestärke, Salz und Zucker. Zum Schluss den Quark unterrühren.
Stechen Sie nun mit 2 Teelöffeln kleine Nockerl ab und lassen Sie sie für etwa 10 Minuten in einem Topf mit siedendem Salzwasser gar ziehen. Die Nockerl mit einer Siebkelle aus dem Wasser holen, abtropfen lassen und warm halten.

Abschließend die Suppe nochmals erwärmen, die Topfennockerl dazugeben und mit Brunnenkresseblättchen bestreuen.

KAROTTEN-KARTOFFELRÖSTI MIT DIP

Karotten-Rezepte: Karotten-Kartoffel-Rösti mit Dip auf einem Teller

 

FÜR 12 STÜCK

Zutaten für die Rösti:
300 g Kartoffeln
200 g Karotten
2 Eier
3 EL Mehl
1 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
10 EL Sonnenblumenöl

Zutaten für den Dip:
1 Tomate
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
150 g Schmand
150 g Naturjoghurt
Salz
Pfeffer

Für den Dip die Tomate vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Blätter der Petersilie von den Stielen zupfen und klein hacken. Schnittlauch in Ringe schneiden. Die gewürfelte Tomate und die Kräuter mit Schmand und Joghurt in einer Schüssel anrühren und mit Salz und Peffer würzen.

Für die Rösti Karotten und Kartoffeln schälen und mit der Küchenreibe grob raspeln. Mehl, Eier und Paniermehl dazu geben und verrühren. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und platte Rundlinge daraus formen. In einer Pfanne mit Öl goldbraun herausbraten und mit dem Dip servieren.


Zu Ehren des Königs

Kenner wissen es: Karotten gibt es in den verschiedensten Farben von violett bis weiß.
Angeblich waren das sogar ihre Ursprungsfarben.
Bis die Holländer auf die Idee kamen, die Karotten zu Ehren ihres Königshauses Oranien auf Orange zu züchten.
 


KAROTTEN-PESTO

FÜR 4 PORTIONEN

100 g Karotten
1 Knoblauchzehe
20 g Walnüsse
40 g Parmesan

10 EL Olivenöl
10 EL Rapsöl
Salz
Pfeffer

Knoblauch schälen und grob hacken, ebenso den Parmesan klein hacken.

Die Karotten schälen und raspeln.

Karotte mit Knoblauch, Käse, Nüssen, Olivenöl und Rapsöl im Mixer zu einer Masse pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Pesto schmeckt hervorragend als Brotaufstrich oder zu Pasta.

 

SCHWEIZER RÜBLITORTE

Karotten-Rezepte: Ein Stück Schweizer Rüblikuchen

 
300 g Zucker
250 g fein geriebene Karotten
130 g gemahlene Haselnüsse
1 Päckchen Backpulver

 
50 g Semmelbrösel
50 g Mehl
7 Eier
12 Marzipan-Möhrchen zur Deko

Trennen Sie zuerst die Eier. Das Eigelb mit 200 g Zucker schaumig schlagen. Semmelbrösel, das gesiebte Mehl und das Backpulver sowie die Nüsse unterrühren.

Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine gefettete Springform geben und bei 150 Grad Umluft 45 bis 55 Minuten backen. (Man kann auch eine Kastenform verwenden und aus dem restlichen Teig kleine Muffins machen.)

Mit Zuckerguss und kleinen Marzipan-Möhrchen verzieren.

10 ALTE GEMÜSESORTEN FÜR IHREN GARTEN – Blaue Kartoffeln, violette Karotten, gelbe Bete: Diese Gemüsesorten waren lange Zeit aus unseren Gärten verschwunden. Aber es gibt sie noch! 10 alte Gemüsesorten, die Sie in Ihrem Garten anbauen können.

Lesen Sie auch

Rhabarberkuchen
Rhabarberkuchen ist die perfekte Mischung aus süß und sauer. Wir haben für Sie zwei raffinierte Rezeptideen für den beliebten Sommerkuchen.
Jetzt lesen →
Holunderblüten-Rezepte
Von Mai bis Ende Juni entfalten die Holundersträuche ihre ganze Pracht. Aus den Blüten lassen sich viele Spezialitäten zubereiten.
Jetzt lesen →