Müsliriegel selber machen

6 Schritte, mit denen Ihre Müsliriegel gelingen

Müsliriegel selber machen: Fertige Müsliriegel auf einem Teller
Müsliriegel selber machen – das ist einfacher, als Sie vielleicht denken! Wir zeigen Ihnen, wie Sie in 6 Schritten aus Getreideflocken, Nüssen und Trockenfrüchten den perfekten Snack für Zwischendurch backen können. Der schmeckt und ist gesund.

 

Das brauchen Sie:

Müsliriegel selber machen: Das sind die Zutaten

Für 14 Müsliriegel:

60 g Walnüsse
40 g Haselnüsse
100 g Haferflocken (zart und kernig gemischt)
50 g Rosinen
60 g Aprikosen
20 g Leinsamen
1 gehäufter TL Zimt
75 g Butter
80 g Honig
1 Eiweiß

 

 

Und so geht’s – Müsliriegel selber machen:

Müsliriegel selber machen: Zutaten hacken und rösten

1. Zutaten hacken und rösten

Wir fangen an mit den Nüssen und Früchten: Die Hasel- und Walnüsse auf einem Schneidebrett möglichst klein hacken und in einer Pfanne ohne Öl zusammen mit den Haferflocken leicht anrösten. Die Aprikosen und Rosinen ebenfalls klein schneiden.

 

Müsliriegel selber machen: Müsliriegelmischung herstellen

2. Müsliriegelmischung herstellen

Die gerösteten Haferflocken und Nüsse, die kleingeschnittenen Rosinen und Aprikosen kommen zusammen mit den Leinsamen und dem Zimt in eine große Schüssel. Alles gut vermischen.
Den Backofen können Sie schon mal auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Müsliriegel selber machen: Honig-Butter-Gemisch aufkochen

3. Honig-Butter-Gemisch aufkochen

Schmelzen Sie die Butter in einem kleinen Topf und geben Sie den Honig dazu. Rühren Sie solange, bis eine glatte Masse entstanden ist und lassen Sie das Gemisch etwa 2 Minuten aufkochen.

 

Müsliriegel selber machen: Müsliriegel mischen

4. Müsliriegelmasse mischen

Nun geben Sie die Honig-Butter-Mischung in die Schüssel zu den trockenen Zutaten und rühren gut um.
Im Anschluss trennen Sie ein Ei und schlagen das Eiweiß mit dem Handrühr­gerät auf höchster Stufe steif. Den Eischnee langsam unter die Masse heben.

 

Müsliriegel selber machen: Müsliriegel backen

5. Müsliriegel backen

Jetzt kommt die fertige Müsliriegelmasse in eine kleine Auflaufform, die mit Backpapier ausgelegt ist. Schön flach verteilen.
Bei 175 Grad bäckt das Ganze etwa 25 Minuten im Backofen, bis die Masse leicht gebräunt und fest ist.

Müsliriegel selber machen: Müsliriegel schneiden

6. Müsliriegel schneiden

Die gebackene Müsliriegelmasse noch lauwarm in Riegel schneiden und dann auskühlen lassen.
Die Müsliriegel lassen sich am besten in einer gut verschlossenen Blechdose aufbewahren. Damit sie nicht zusammenkleben, einfach Backpapier zwischen die gestapelten Riegel legen.
Wir wünschen gutes Gelingen beim Müsliriegel-Selbermachen!

Lesen Sie auch

Frühjahrskur
Kräuterfee Doris hat uns 6 Kräuter verraten, mit denen Sie Ihren Körper nach dem Winter wieder in Schwung bringen.
Jetzt lesen →
Duschgel selber machen
Erfrischende Minze und spritzige Zitrone: Wir zeigen Ihnen, wie Sie in 5 Schritten ein belebendes Duschgel selber machen können.
Jetzt lesen →

JE KLEINER, DESTO BESSER

Müsliriegel selber machen: Haselnuss – lieber ganz klein hacken

Ihre selbstgemachten Müsliriegel halten später fester zusammen, wenn Sie die Zutaten möglichst klein hacken oder fein schneiden.

 


NACH LUST UND LAUNE

Müsliriegel selber machen: Verschiedene Nüsse und getrocknete Früchte

Beim selbstgemachten Müsliriegel können Sie noch viele andere Nüsse, Früchte, Saaten, Gewürze und Getreidesorten miteinander kombinieren:

  • Cashewkerne, Erdnüsse, Mandeln
  • Getrocknete Pflaumen, Kirschen, Feigen, Cranberries
  • Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Mohn
  • Vanille, Nelken
  • Dinkelflocken, Haferflakes, Amaranth
  • Kokosraspeln, Pistazien, Schokolade ...

Na, worauf haben Sie Lust?