Winterwanderung in der Klamm

Hier erleben Sie eine verwunschene Winterwelt

Eiszapfen in der Partnach-Klamm
Meterlange Eiszapfen hängen von den Felsen, Wasserfälle gefrieren zu blau schimmernden Eiswänden: Im Winter bietet manche Klamm im Alpenland ein einzigartiges Naturschauspiel! Erleben Sie es selbst: Diese Klammen sind im Winter begehbar.

Die Partnachklamm ist bekannt und beliebt und deshalb vor allem im Sommer sehr gut besucht. Im Winter ist es ruhiger, und auch darum ist die Klamm dann besonders schön. Die leichte Wanderung ist etwas für die ganze Familie. Die 700 Meter lange Schlucht schaffen auch Kinder locker. Und zum Quengeln bleibt vor lauter Staunen über die imposante Eiswelt während der 30-minütigen Wanderung eh keine Zeit. Nicht umsonst wurde die Partnachklamm 2002 mit dem offiziellen Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ ausgezeichnet.

So kommen Sie hin
Der Eingang zur Partnachklamm liegt nahe des Ortsteils Partenkirchen in der Wildenau. Die Zufahrt dorthin ist nicht erlaubt. Der beste Parkplatz ist am Olympia-Skistadion am Karl-und-Martin-Neuner Platz. Von dort sind es etwa 20 Minuten Fußweg bis zur Klamm. Vom Bahnhof aus sind es zu Fuß 3,5 Kilometer – oder Sie nehmen die Buslinie 1 oder 2 Richtung Klinikum bis zum Skistadion.

Öffnungszeiten im Winter
November bis April: 9 – 18 Uhr

Das kostet’s
Erwachsene: 4,00 Euro
Kinder und Jugendliche (6 bis 16 Jahre): 2,50 Euro
Familienkarte (2 Erwachsene und mindestens 2 eigene Kinder) 9,50 Euro

♥  Unser Grüß Gott!-Tipp
Vom Parkplatz am Skistadion können Sie sich in 10 Minuten ganz gemütlich-romantisch mit einer Pferdekutsche bis zum Eingang der Partnachklamm bringen lassen.

 


 

Die Breitachklamm in Oberstdorf ist mit ihren fast 100 Meter hohen Felswänden die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas und eine der eindrucksvollsten. Im Winter gefriert sie zu einer bizarren Märchenwelt. Durch die Klamm führt ein rund zwei Kilometer langer, gut ausgebauter Weg mit Treppen und Stegen. Die Wanderung dauert ungefähr eine Stunde und ist für Jung und Alt geeignet, steilere Passagen lassen sich auch umgehen. 

So kommen Sie hin
Es gibt zwei Eingänge in die Breitachklamm, den oberen an der Walserschanze und den unteren bei Tiefenbach. An beiden Eingängen gibt es Parkplätze, sie können also mit dem Auto hinfahren. Die Anfahrt ist gut ausgeschildert. Vom Busbahnhof in Oberstdorf kommen Sie mit der Buslinie Walsertal zum oberen Eingang, mit der Buslinie Tiefenbach zum unteren Eingang.

Öffnungszeiten
In der Wintersaison ist die Klammvon 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist um 16 Uhr.

Das kostet’s
Erwachsene: 4,00 Euro
Kinder: 1,50 Euro

♥  Unser Grüß Gott!-Tipp
Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Fackelwanderung durch die Eis-Schlucht, die bis Ende März jeden Dienstag und Freitag stattfindet. Sie startet jeweils um 19 Uhr am Eingangsgebäude Tiefenbach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Fackelwanderung kostet 7,00 Euro für Erwachsene und 3,00 Euro für Kinder von 6 bis 15 Jahren.

 


 

Die Leutaschklamm liegt ein bisschen versteckt im bayerisch-tirolischen Grenzgebiet. Im Winter sind zumeist der Klammgeistweg und der Koboldpfad geöffnet. Der Wasserfallsteig ist gesperrt. Die beiden offenen Wege führen auf luftiger Höhe durch die Schlucht. Für beide Wege zusammen müssen Sie cirka 3,5 Stunden einplanen. Der Klammgeistweg ist drei Kilometer lang, der Koboldpfad knapp zwei Kilometer, sie kreuzen sich auf der 47 Meter hohen Panoramabrücke.

So kommen Sie hin
In Mittenwald startet die Wanderung in der Straße Am Köberl neben einer kleinen Kapelle. Ein eigenen Parkplatz gibt es hier nicht. Bis zur Schlucht und zum Beginn des Koboldpfades sind es etwa 800 Meter. Der Klammgeisterweg fängt auf der Tiroler Seite an. Dazu fahren Sie mit dem Auto durch das Leutaschtal. Kurz hinter der Grenze gibt es beim Eingang zur Klamm einen großen, gebührenpflichtigen Parkplatz. 

Öffnungszeiten
Der Klammgeistweg und der Koboldpfad sind das ganze Jahr über offen, wenn’s nicht zu viel Schnee hat. Der Wasserfallsteig ist im Winter gesperrt.

Das kostet’s
Für den Klammgeistweg und den Koboldpfad bezahlen Sie nichts.
Der Wasserfallsteig kostet im Sommer für Erwachsenen 2,00 Euro und für Kinder 1,00 Euro.

♥  Unser Grüß Gott!-Tipp
Der Klammgeisterweg und der Koboldpfad sind ein echtes Abenteuer für Kinder. Hier können sie die Feenharfe spielen, das Geisterecho testen und vieles mehr. Ganz nebenbei erfahren sie alles über die Entstehung der Berge und Klammen.

 


 

Lesen Sie auch

Biathloncamp Ruhpolding
Im Biathloncamp in Ruhpolding hat unser Kollege das Langlaufen und Schießen mal selber ausprobiert – so hat er sich angestellt …
Jetzt lesen →
Günstig Skifahren
Am Wochenende raus auf die Piste! In diesen Skigebieten der Alpen gibt es die meisten Pistenkilometer für den Euro.
Jetzt lesen →

KLAMMWANDERUNG IM WINTER – NUR MIT DER RICHTIGEN KLEIDUNG

Schal

Im Winter fällt nur selten ein warmer Sonnenstrahl in die eisige Welt der Klamm. Daher sollten Sie sich bei einer Wanderung durch die Klamm ganz besonders warm anziehen: Dicke Jacke, Handschuhe, Schal und Mütze. Und natürlich feste, wintertaugliche Schuhe mit rutschsicherem Profil.

Am besten informieren Sie sich vor Ihrem Besuch, ob die gewünschte Klamm geöffnet ist. Bei starken Schneefällen oder Reparaturarbeiten können nämlich auch die drei Winter-Klammen kurzfristig geschlossen werden.