Frühjahrsputz Teil 4: Flecken entfernen

So entfernen Sie Flecken

Frühjahrsputz Teil 4: Flecken entfernen
Im vierten Teil unserer Frühjahrsputz-Serie geht’s ran an die Flecken. Einmal nicht aufgepasst mit dem Rotweinglas … Sie kennen das. Aber halb so wild – mit unseren Tipps werden Sie auch die hartnäckigsten Flecken wieder los!

 


 

Rotweinflecken entfernen

Frühjahrsputz Teil 4: Flecken entfernen - Rotweinfleck

Zunächst mischen Sie eine Reinigungslösung aus ½ TL Spülmittel und zwei Tassen lauwarmem Wasser, dazu einen Essigreiniger aus einer Tasse Essig und einer Tasse lauwarmem Wasser. Füllen Sie beides in je eine Spraydose.

Bei den meisten Oberflächen und Bezügen entfernen Sie Weinflecken, indem Sie den Fleck zuerst mit der Reinigungslösung besprühen und dann mit einem feuchten Tuch reiben. Im nächsten Schritt dann den Fleck mit dem Essigreiniger besprühen und erneut mit einem feuchten Tuch reiben. Schließlich mit einem weiteren Tuch trockenreiben.

Weiße Textilien können Sie in Buttermilch einweichen. Da Milchsäure eine relativ starke Säure ist, empfiehlt sich dieses Hausmittel vor allem bei weißen Textilien, etwa bei Tischdecken.


 

Wachsflecken entfernen

Frühjahrsputz Teil 4: Flecken entfernen - Wachsflecken

Die beste Methode, um Wachs auf glatten Oberflächen wie Holztischen und Arbeitsplatten zu entfernen:

  • Füllen Sie eine Plastiktüte mit Eis und drücken Sie sie auf den frischen Wachsfleck.
  • Wenn das Wachs getrocknet ist, kratzen Sie es mit einem Messer, einer Spachtel oder einer alten Kreditkarte ab.
  • Danach behandeln Sie die Stelle mit ein wenig Spülmittel und wischen mit einem feuchten Tuch nach.

 Tischtücher und Leinenservietten können Sie auch ins Tiefkühlfach legen, damit das Wachs schneller aushärtet. Nach kurzer Zeit sollte das Wachs abbröckeln. Für die verbleibenden Wachsreste legen Sie den Fleck zwischen zwei Löschblätter und bügeln ihn aus. Das Löschpapier saugt das flüssige Wachs auf.


 

Blutflecken entfernen

Wenn der Blutfleck noch frisch ist, den Stoff sofort in kaltem Wasser einweichen. Meist reicht das aus, um die Flecken zu entfernen.

Etwas schwieriger ist es, wenn die Flecken schon eingetrocknet sind: Dann hilft es, die Textilien in kaltem Wasser einzulegen, auszuwringen und den Fleck mit Backpulver zu bestreuen. Zwei Stunden einwirken lassen.

Alternativ klappt es auch mit Kernseife oder einer in Wasser aufgelösten Aspirintablette. Danach normal in der Waschmaschine waschen.


 

Teeflecken und Kaffeeflecken entfernen

Frühjahrsputz Teil 4: Flecken entfernen - Kaffeeflecken und Teeflecken entfernen

Kaffeeflecken und Teeflecken auf Textilien (Zelttuch, Baumwolle, Leinen, Samt, Seide, Wolle) entfernen Sie, indem Sie den Fleck zunächst mit einer Essiglösung besprühen. Mit einem feuchten Tuch über die Stelle reiben und dann mit einer Ammoniaklösung (1 TL Ammoniak auf eine Tasse Wasser) besprühen. Wieder mit einem feuchten Tuch reiben und schließlich mit einem weiteren Tuch trockenreiben.

Bei Holzoberflächen verwenden Sie ein wenig Spülmittel und anschließend eine Holzpolitur.

Bei Kaffeeflecken an den Wänden hilft Allzweckreiniger: Die Flecken zuerst damit behandeln und danach mit Haushaltsreiniger. Mit einem feuchten Tuch nachwischen.


 

Tintenflecken aus Kleidung entfernen

Frühjahrsputz Teil 4: Flecken entfernen - Tintenflecken entfernen

Schnell und einfach geht es meist mit einem Tintenkiller, wie in der Schule: Einfach den Tintenfleck mit dem Stift behandeln, und schon verschwindet die Tinte!

Falls nicht, verwenden Sie Salz: Den frischen Tintenfleck mit ein wenig Haushaltssalz bestreuen und gut einwirken lassen. Anschließend wie gewohnt waschen.

Oder Sie reiben den Tintenfleck mit ein wenig Essig ein und lassen ihn einwirken. Danach wie gewohnt in der Waschmaschine waschen. Aber testen Sie vorher an einer verdeckten Stelle, ob der Stoff die Behandlung mit dem Essig verträgt. Damit vermeiden Sie unschöne Flecken.

Bei empfindlichem Gewebe oder Textilien: Zuerst den Tintenfleck mit Milch vorsichtig einweichen und danach mit Weingeist aus der Apotheke abreiben und dann auswaschen.


 

Ketchupflecken entfernen

Frischen Ketchup-Fleck entfernen
Ketchup, der noch nicht in die Kleidung oder den Teppich eingedrungen ist, sofort entfernen. Das Gewebe straff ziehen und den Ketchup mit der Rückseite eines Messers abstreifen. Danach mindestens 15 Minuten in kaltem Wasser einweichen und normal waschen.

Eingetrockneten Ketchup-Fleck entfernen
Bei sehr hartnäckigen, eingetrockneten Flecken die Stelle mit Essigwasser einweichen und dann mit Seifenlauge auswaschen. Wenn möglich, die Kleidung oder den Teppich in der Sonne trocknen lassen: Ketchup-Flecken bleichen dann aus.

♥ Grüß Gott-Tipp: Ketchup unfallfrei dosieren
Nach dem ersten Öffnen der Ketchupflasche bekommt man den Ketchup meist nicht gleich aus der Flasche. Stecken Sie einfach einen Strohhalm in die Flasche, sodass sich die Oberflächenspannung verringert und Luft hineinkommt. Danach lässt sich der Ketchup unfallfrei dosieren.

 

Lesen Sie auch

Kalorien verbrennen
Lästige Hausarbeit? Nehmen Sie’s sportlich! Bei dem täglichen Kleinkram verbrennen Sie fast ebenso viele Kalorien wie beim Joggen.
Jetzt lesen →

UNBEDINGT VORHER TESTEN!

Testen Sie vor dem Fleckenentfernen unbedingt an einer verdeckten Stelle, ob das Material die gewünschte Behandlung verträgt. Sonst könnten die Farben ausbleichen oder sich verändern.