Mütze häkeln

So schnell häkeln Sie Ihre erste
Grüß Gott-Mütze

Grüß Gott-Mütze
Eine selbst gehäkelte Mütze wärmt Sie am besten, denn da steckt Liebe drin! Sie brauchen dafür gar nicht viel Erfahrung. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich schnell und einfach eine Mütze häkeln. Wir haben eine in Größe L für Sie gemacht – und zwar in der Trendfarbe der Skisaison: neongelb.

Das brauchen Sie 
zum Mütze häkeln

Mütze häkeln: Wolle, Schere, Häkelnadel

 2 Knäuel Wolle (wir haben Myboshi Nr. 1 in Neongelb 185 genommen (50 g – 55 m, 70 % Polyacryl, 30 % Wolle)
Häkelnadel Größe 6,0

… und für das
Grüß Gott!-„G“:

Mütze häkeln: Wolle und Häkelnadel

 Wollrest in Weinrot, am besten Schachenmayr Catania original (50 g – 125 m, 100 % Baumwolle)
 Häkelnadel Größe 2,5

… außerdem:

 Wollnadel zum Annähen und Vernähen der Fäden
 Schere

 

Mütze häkeln – so geht's:

Mütze häkeln: Fadenring
Mütze häkeln: Fadenring

Als Erstes kommt der Fadenring

Der oberste, zentrale Punkt der Mütze entsteht als Erstes,  mit einem Fadenring, den man auch Magic Ring nennt. Eine raffinierte Technik, aber schwer mit Worten zu erklären. Darum …

… schauen wir mal zu, wie EliZZZa es in ihrem YouTube-Video „Fadenspiel“ ganz langsam vormacht.

 


Und so geht's weiter mit der Mütze:

Für den Fadenring verwenden wir feste Maschen (fM), die Mütze häkeln wir im Folgenden mit halben Stäbchen (hSt). Die Abschlussrunde häkeln wir dann schließlich wieder mit festen Maschen. Jede Runde schließen wir mit einer Kettmasche (Km), auf die wir eine Luftmasche (Lm) häkeln.

Wollknäuel-Wechsel: Zur Hälfte der Mütze werden Sie das Knäuel wechseln müssen. Dazu nehmen Sie einfach mit der linken Hand den Faden des neuen Knäuels auf und häkeln die Mütze weiter.


Mütze häkeln: Kettmasche
Mütze häkeln: Kettmasche

Wir beenden jede Runde mit einer Kettmasche in die erste Masche der Vorrunde und einer Luftmasche.


1. Runde 6 fM in einen Fadenring häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen. 1 Luftmasche • 7 Maschen


2. Runde In jede Masche 2 fM häkeln (doppeln), Kettmasche, Luftmasche • 14 Maschen


3. Runde Jede 2. Masche doppeln, Kettmasche, Luftmasche • 21 Maschen


4. Runde Jede 3. Masche doppeln, Kettmasche, Luftmasche • 28 Maschen


5. Runde Jede 4. Masche doppeln, Kettmasche, Luftmasche • 36 Maschen


6. Runde  Jede 5. Masche doppeln, Kettmasche, Luftmasche • 43 Maschen


7. Runde  Jede 6. Masche doppeln, Kettmasche, Luftmasche • 50 Maschen


8. Runde  Jede 7. Masche doppeln, Kettmasche, Luftmasche • 58 Maschen


9. Runde  Jede 12. Masche doppeln, Kettmasche, Luftmasche • 63 Maschen



Runden 1 bis 9

 
Mütze häkeln: Mütze nach 9 Runden
Mütze häkeln: Mütze lässt sich zusammenklappen

Halbzeit!

Auf dem linken Bild sieht man, wie sich nach den zugenom-
menen Runden der Teller gebildet hat.
Dann geht es mit gleichen Runden einfacher weiter,
weil Sie nicht mehr abzählen müssen.
Rechts im Bild sieht man, wie sich
die Mütze langsam zusammenklappen lässt.


10. bis 18. Runde  Jede masche einfach häkeln, Kettmasche, Luftmasche • 63 Maschen


19. bis 22. Runde  Gesamte Mütze einmal drehen und in der entgegengesetzten Richtung einfach weiterhäkeln: Jede Masche einfach häkeln, Kettmasche, Luftmasche • 63 Maschen


23. Runde  Fast fertig! 1 feste Masche in jede Masche • 63 Maschen



Runden 10 bis 23

 
Mütze häkeln: Fäden vernähen
Mütze häkeln: Fäden vernähen

Zum Schluss noch vernähen

Nun kommt die Wollnadel zum Einsatz – die Fäden werden auf der Innenseite der Mütze mit ein bis zwei Stichen fest vernäht.

 

Jetzt das Grüß Gott-„G“ für die Mütze häkeln:

 

Mütze häkeln: Grüß Gott-"G" nähen
Mütze häkeln: Grüß Gott-"G" nähen

Das rote Grüß Gott-„G“ wird in festen Maschen gehäkelt. Einen langen Faden vor der ersten Luftmasche lassen, mit dem das „G“ dann auf die Mütze genäht wird.


1. Runde  24 Luftmaschen in Rot anschlagen 


2. Runde  1 feste Masche in die 2. Luftmasche von der Nadel aus häkeln 


3. Runde  3 feste Maschen in die nächsten Luftmaschen häkeln


4. Runde  Die nächsten 2 Luftmaschen doppeln (also 2 feste Maschen in jede Luftmasche häkeln)


5. Runde  4 feste Maschen in die nächsten Luftmaschen häkeln


6. Runde  Die nächsten 2 Luftmaschen doppeln


7. Runde  4 feste Maschen in die nächsten Luftmaschen häkeln


8. Runde  Die nächsten 2 Luftmaschen doppeln


9. Runde  2 feste Maschen in die nächsten Luftmaschen häkeln


10. Runde  1 Kettmasche in die Anfangs-Luftmasche der Vorrunde häkeln



Runden 1 bis 10

 
Mütze häkeln: Rundungen für das "G"
Mütze häkeln: Rundungen für das "G"

Wir beginnen mit einer Luftmaschenkette, die durch feste Maschen erweitert wird. Die Rundungen für das „G“ entstehen durch die doppelten Maschen in je eine Luftmasche.

 

Und jetzt das Finale:

Um die Mütze fertigzustellen, vernähen wir die Fäden des Wollwechsels und des Anfangsfadens mit der Wollnadel. Dazu einfach ein paar Stiche in die Maschen nähen, sodass der Faden nicht sichtbar ist. Abschneiden. Die Mütze so justieren, ggf. bügeln, dass der Rundenwechsel mittig hinten liegt. Vorne links das Logo mit der Wollnadel aufnähen.


Und fertig! Ihre selbst gehäkelte Grüß Gott-Mütze

Mütze häkeln: Fertige Mütze

Lesen Sie auch

Krapfen selber machen
Krapfen selber machen: Das geht ganz einfach, wenn Sie diese 7 Schritte befolgen. Wir haben’s in der Grüß Gott-Küche ausprobiert!
Jetzt lesen →

Mütze häkeln – ein paar nützliche Tipps:

  • Wie groß eine Mütze wird, hängt sowohl natürlich von der Maschenanzahl einer Runde als auch von der Größe der Maschen ab.
  • Wieviel Wolle Sie für eine Mütze benötigen, ergibt sich aus der Größe – Für eine Mütze der Größe L benötigen Sie zwei Wollknäuel.
  • Wie lange das Mütze häkeln dauert, ist unterschiedlich. Diese Mütze hat bei einem recht zügigen Häkeln zwei Stunden gedauert, das Grüß Gott!-„G“ samt Zusammen- und Vernähen noch einmal eine knappe Stunde.